ADRESSE

Kart-Club Kerpen
ROK-Cup, Talent-Cup
Steinheide Kartbahn
50170 -Manheim

 

© 2016 by ROK Cup Germany 

KONTAKT

 

 

E-Mail: info@rokcup.de

Deutsche Piloten behaupten sich beim Rok Cup International Final 2017

October 12, 2017

 

 

Es geht los beim 15. Rok Cup International Final im italienischen Lonato, der Kampf um die begehrten Tickets zu den alles entscheidenden Final-Rennen hat mit dem Zeit-Training und den ersten Vorläufen begonnen. Im Mittelpunkt stand heute bei bestem Wetter die anspruchsvolle Strecke: der 1.200m lange South Garda Karting Circuit, der heute und in den kommenden Tagen den Piloten alles abfordern wird. Ein großer Vorteil natürlich für die Fahrer, die die Track schon in allen Einzelheiten kennen und ein Nachteil für alle Fahrer, die hier zum ersten Mal an den Start gehen.

 

Und so mussten die deutschen Piloten nach den gestrigen freien Trainings heute ab 10.50 Uhr mit wenig Vorbereitung direkt ins Qualifying starten. Felix Scholz, Rok Cup Germany Sieger 2017 bei den Senioren, und der Champion von 2016 Gilian Lipinski konnten hier mit den Plätzen 32 und 35 am besten abschneiden und haben somit eine ordentliche Ausgangsposition für die Heats. In der Klasse der Junioren zeigte Tim Hartelt seine Schnelligkeit und schloß als bester Deutscher ab, während Gino Nehmer der stärkste nationale Starter bei den Rok Mini Piloten war.

 

 

 

In den Heats merkte man nun, dass die jüngsten Rokker (Rok Mini) die Besonderheiten der Strecke immer besser verinnerlichten und so konnten sich alle fünf deutschen Starter im Verlaufe ihrer Heats steigern: Gino Nehmer verbesserte sich in seinem ersten Heat um starke 13 Positionen nach vorne auf P17 und Tim Melzer schaffte gar einen Sprung um 14 Plätze. Justin Gerritz, (+5 Plätze), Sebastian Kraft (+2) und Nico Spindler (+1) erreichten ebenfalls eine Verbesserung ihrer jeweiligen Startposition.

 

In der Klasse der Rok Junioren lief es ähnlich: Tim Hartelt gelang ebenso wie Zeid Firas Tajo  der Sprung in die TOP20 in ihrem ersten bzw. zweiten Vorlauf. Gut gerüstet für die kommenden Aufgaben in einem Feld der weltbesten 97 Rok-Piloten sind auch Alicia Spindler, die in ihren beiden Heats acht Positionen gut mache, und Maik Neehoff mit einer Steigerung von insgesamt 15 Plätzen. 

 

Sechs ambitionierte Fahrer vertreten bei diesem Event die deutschen Farben bei den Rok Senioren. Der aktuelle Rok Cup Germany Titelträger Felix Scholz und der Vorjahressieger Gilian Lipinski schnitten am heutigen Tgae am besten ab: ein herausragender Platz 15 für Lipinski und P17 für Scholz in den Vorläufen. Auch Marcel Proschka Koeppen und Konstantin Kapetanidis zeigten eine tolle Performance und konnten sich in der Welt-Elite in den TOP20 positionieren, knapp dahinter Marcel Mayer. Phil Hill, deutscher Sieger bei den Rok Junioren, wagte den Schritt in das hochkarätig besetzte Feld der Senioren und bewies seine Stärke. 23 Positionen konnte er gesamt gut machen und beendete seinen zweiten Heat auf einem großartigen 16. Platz.

 

Die deutschen Piloten kommen mit jeder absolvierten Runde besser in das Event der besten Rokker weltweit und konnten heute ihre gute Verfassung beweisen. Nahezu alle Piloten erreichten eine Verbesserung ihrer Ausgangsposition, teilweise sogar im zweistelligen Bereich. Wir alle dürfen morgen gespannt Richtung Italien schauen und hoffen, dass der aufsteigende Trend unsere Fahrer in die Final-Läufe bringt.

 

Nach den WarmUps am morgigen Vormittag starten die weiteren Vorläufe ab 10.10 Uhr. Alle Information, das Live-Timing und der Live-Stream ist unter folgendem Link zu finden:

http://www.vortex-rok.com/intcup-home_eng.php

 

Keep on rokking!

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Gute Neuigkeiten, der Rok-Cup wird auch in 2020 ausgetragen!

Der ROK-Cup 2020

wird als Gastserie beim WAKC und SAKC stattfinden -natürlich mit eigener...

Wir ROK-en weiter !

November 29, 2019

1/9
Please reload

Aktuelle Einträge

November 29, 2019

September 25, 2019

Please reload

Archiv