ADRESSE

Kart-Club Kerpen
ROK-Cup, Talent-Cup
Steinheide Kartbahn
50170 -Manheim

 

© 2016 by ROK Cup Germany 

KONTAKT

 

 

E-Mail: info@rokcup-germany.de

Spannende Rennen in Liedolsheim

July 2, 2017

 

 

 

Die dritte Runde des Rok Cup Germany fand am Wochenende des 01.- 02. Juli 2017 in Liedolsheim in der Arena of Speed statt. Auf der 1.060m langen Strecke starteten die Rokker zu ihrem Halbzeit-Rennen in vier Prädikaten: Rok Mini, Rok GP Youngster, Rok Junior und Rok Senior. 

 

Gino Nehmer gewinnt und verliert Punkte 

Ungeschlagen reiste Rok Mini-Pilot Gino Nehmer zum Lauf 3 des Rok Cup Germany nach Liedolsheim: 4 Rennen - 4 Siege. Und auch im fünften Rennen, dem ersten des Tages, war er von seinen Kontrahenten nicht zu bezwingen. Souverän fuhr er mit einem Vorsprung von über 12 Sekunden den fünften Sieg in Folge ein. Im zweiten Rennen schied er leider aus und so ging der Sieg an den Zweitplatzierten des ersten Rennens: Justin Gerritz. Nehmers Vorsprung beträgt vor dem vierten Lauf somit nur noch 4 Punkte auf seinen Verfolger Gerritz. Auch Nico Spindler sammelte fleißig Punkte für die Gesamtwertung, mit 16 Punkte liegt er nun auf der vierten Position.

 

Klein-Ridder mit voller Punktzahl

Nick Klein-Ridder startete als Rok GP Youngster-Pilot gemeinsam mit anderen Klassen in die beiden Rennen. Hier dominierte er die Rennen und beendete beide mit einem riesigen Vorsprung. Zwei Zielankünfte, zwei Siege und volle Punktzahl für die Gesamtwertung für den jungen Piloten aus Dorsten.

 

Phil Hill dominiert bei den Rok Junioren

Phil Hill war auch beim dritten Kräftemessen des Jahres von seiner Konkurrenz nicht zu schlagen und feierte überzeugend seine Saison-Siege fünf und sechs in Serie. Spannend gestaltete sich hingegen der Kampf um die zweite Position hinter Hill. Während Tim Hartelt (Zweiter im Qualifying) im ersten Rennen souverän auf den zweiten Platz fuhr, musste er sich im folgenden Rennen Joel Mesch geschlagen geben und wurde Dritter. Mesch, P3 in Rennen 1, und Hartelt teilen sich somit die zweite Position in der Tageswertung mit identischen 36 Punkten. Dahinter folgen Zeid Firas Tajo und Jonas Teichmann, die abwechselnd die Plätze 4 und 5 belegen konnten.

 

Felix Scholz nutzt seine Chance mit einem Doppelsieg

Der Titelverteidiger und Führende der Gesamtwertung Gilian Lipinski musste aufgrund schulischer Verpflichtungen passen und konnte dementsprechend seine Führung selbst nicht verteidigen. Das war die große Chance für seinen ärgsten Verfolger: Felix Scholz lag mit 85 Punkten nur knappe 6 Punkte hinter Lipinski. Und er nutzte seine Chance: Doppelsieg in Runde 3 des Rok Cup Germany und damit Führung in der Gesamtwertung. Konstantin Kapetanidis erreichte in den Rennen jeweils den zweiten Platz, Christian Redzepov und Sven Hayer kamen jeweils einmal auf die Plätze 3 und 4. 

 

Für Spannung ist also bei Runde 4 des Rok Cup Germany 2017 gesorgt. Die Rokker-Gemeinde trifft sich schon Ende des Monats in Oppenrod wieder, ehe das große Finale Mitte September in Kerpen steigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Gute Neuigkeiten, der Rok-Cup wird auch in 2020 ausgetragen!

Der ROK-Cup 2020

wird als Gastserie beim WAKC und SAKC stattfinden -natürlich mit eigener...

Wir ROK-en weiter !

November 29, 2019

1/9
Please reload

Aktuelle Einträge

November 29, 2019

September 25, 2019

Please reload

Archiv