Rok Cup Germany bekommt Nachwuchs

Nachdem der neugegründete Rok Cup Germany Ende März seine Premiere in Liedolsheim gefeiert hat, soll die kostengünstige Einstiegsserie noch attraktiver gestaltet werden, um weiteren Nachwuchspiloten einen breiteren Zugang zum Kartsport zu verschaffen. Hierzu hat sich die Rok Cup Germany-Organisation kurzerhand entschlossen, die Meisterschaft zu erweitern und wird ab sofort auch die Mini Rok-Klasse ins Programm aufnehmen. Rok Cup Germany Initiator Ralf Schumacher: „Mein Ziel ist es den Einstieg in den Kartsport bezahlbar zu machen. Ein aktuelles Bambini-Kart kostet ungefähr 5.800,- Euro und ich denke, dass man diesen Preis deutlich unterbieten kann und muss, um neue Fahrer zu gewinnen. Deswegen ist ein fahrfertiges Kart für die neue Mini Rok-Kategorie auch schon für 3.999,- Euro erhältlich."

Während die Wahl der Chassis-Marke frei bleibt, wird die Kostenreduzierung durch verschiedene Punkte erreicht. Neben Einheitsreifen von Bridgestone, Einheits-Sicherheitssitzen von TAD Bavaria und einem limitierten Datensystem (Herstellerwahl ist frei), das nur Drehzahl und Rundenzeit erlaubt, ist es vor allen Dingen der Mini Rok-Motor von Vortex, der den Geldbeutel schont.

Das Aggregat für die neue Klasse, in der man ab einem Alter von 8 Jahren starten darf, ist ein Einzylinder-Zweitakt-Motor mit 60 ccm. Er ist luftgekühlt, leistet stolze 10 PS und erreicht eine maximale Drehzahl von 15.500 U/min. Ein 18 mm Dell'Orto-Vergaser, eine analoge Zündung von Selettra, ein spezieller Mini Rok-Auspuff sowie eine Trockenkupplung und ein E-Starter bilden die Eckdaten der Einheitsmotoren. Ausgetragen wird die neue Klasse im Rok Cup Germany innerhalb des Rhein-Main Kart-Cups. Das nächste Rennen findet am 24. April in Hahn statt, bevor es am 15. Mai in Wackersdorf, am 10. Juli in Wittgenborn und am 25. September in Oppenrod weitergeht. Das Finale ist am 22. und 23. Oktober in Kerpen (Memorial) geplant.

Gleichzeitig wird die neue Klasse auch bei allen Rennen zur Clubmeisterschaft des KCK in Kerpen angeboten. Hier bildet der Sommercup am 2. und 3. Juli 2016 die nächste Start-Gelegenheit. Darüberhinaus hat sich der KCK in Zusammenarbeit mit Ralf Schumacher etwas Besonderes überlegt: Bei den Rennen des KCK wird es die Möglichkeit geben, fahrfertige Mini Rok-Karts zu günstigen Konditionen zu mieten.


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
ADRESSE

Kart-Club Kerpen
ROK-Cup, Talent-Cup
Steinheide Kartbahn
50170 -Kerpen

 

© 2016 by ROK Cup Germany 

KONTAKT

 

 

E-Mail: info@rokcup.de